Advent an der Joß- Fritz- Schule

Mit einer rundum gelungenen „Einstimmung auf den Advent“ wurde am 30. November die Adventszeit eingeläutet. Liebevoll dekorierte Klassenzimmer mit Sternen, Tannen und die verschiedensten Adventskalender bildeten den passenden Rahmen für diese ganz besondere Zeit im Jahr. 

Es wurde fleißig gebastelt, Theaterstücke vorbereitet und an weihnachtlichen Überraschungen gearbeitet.  
Immer Montags begannen alle Kinder die Woche gemeinsam mit Gedichten und weihnachtlichen Liedern im Foyer oder im Innenhof. Mal leise und stimmungsvoll und mal voller Vorfreude zeigte hier der Grundschulchor unter der bewährten Leitung von Michael Herkert sein Können. Am 6. Dezember besuchte der Nikolaus die Erstklässler, der diese mit leckeren Weckmännern beschenkte. Vielen Dank an den Förderverein und das Nikolaus- Team der Realschule. 

Am 14. Dezember wurde in einer kleinen Feierstunde Rektorin Diana Ihloff in ihr Amt eingeführt. Dort zeigte die 3b mit musikalischer Unterstützung der 1b das Stück „Der eilige Weihnachtsmann“: ein reichlich verschlafener Weihnachtsmann schafft es nur mit Hilfe seiner agilen Wichtelschar, alle Weihnachtsgeschenke pünktlich zum Fest zu verteilen. Am Ende bleiben zwei Geschenke übrig- eines für den Weihnachtsmann selbst, der fortan mit einem großen Wecker hoffentlich seine Pflichten besser erfüllen kann und eines für Frau Ihloff. 

In der letzten Woche vor Weihnachten luden die 4a und 4b die zweiten und dritten Klassen und die Eltern ein und zeigten das englische Theaterstück "Father Christmas". Manch einer staunte, dass ein beleibter Father Christmas beim Geschenkeausteilen plötzlich unbändigen Hunger auf Pizza mit „lots of ketchup, cheese and ham“ bekommt. Das lassen sich die gerade beschenkten Kinder nicht zweimal sagen und bestellen bei „Perfect Pizza“ die gewünschte italienische Spezialität.  

Am Freitag, den 21. Dezember war es dann soweit, der letzte Schultag endete mit dem gemeinsamen, ökumenischen Wortgottesdienst in der Mensa. Mit dem Motto „Du bist einzigartig“ und einer wunderschönen Geschichte über ein kleines Volk von Holzpuppen, den Wemmicks. In Geschichte wird deutlich, dass der Wert eines Menschen nicht von anderen Menschen bestimmt wird und wie wichtig es ist, sich darin nicht von anderen beeinflussen und lenken zu lassen. Im Rahmen des Gottesdienstes konnte Rektorin Diana Ihloff den großartigen Betrag von 1300 Euro als Spende an das Schönzeithaus übergeben. Nach dem traditionellen "Feliz Navidad" ging es dann auf in die wohlverdienten Ferien.

Allen Kindern mit ihren Familien wünscht das Team der Joß- Fritz- Schule ein schönes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019 und erholsame Ferien!