"Wer alles mit einem Lächeln beginnt, dem wird vieles Gelingen"

- Amsteinführung von Rektorin Diana Ihloff

Mit einer Feierstunde wurde an der Joß- Fritz- Grundschule am Freitag, den 14.12. 2018 die bisherige Schulleiterin Diana Ihloff in ihr Amt als Rektorin eingeführt. 

Mit dem Joß- Fritz- Team- Rap und eigens gedichteten Strophen eröffnete der Grundschulchor der dritten Klassen die Feier in der Mensa der Schule. Michael Herkert begrüßte anschließend die zahlreichen Gäste, unter ihnen Oberbürgermeisterin Petzold- Schick, Schulrätin Berger in Vertretung für Schulrätin Walter, die sich entschuldigen ließ, den Ortsvorsteher Mangei sowie die Eltern, Schwiegereltern und Ehemann Markus Ihloff. 

Ein raumgreifendes Lächeln und viel positive Stimmung zauberten die Kinder der 2a mit dem Lied „If you‘ re happy…“ und gratulierten so der neuen Schulleiterin. Passend zur vorweihnachtlichen Stimmung präsentierte danach die 3b mit der Unterstützung der Patenklasse 1b ein musikalisches Theaterstück. Ein reichlich verschlafener Weihnachtsmann schafft es nur mit Hilfe seiner agilen Wichtelschar, alle Weihnachtsgeschenke pünktlich zum Fest zu verteilen. Am Ende bleiben zwei Geschenke übrig- eines für den Weihnachtsmann selbst, der fortan mit einem großen Wecker hoffentlich seine Pflichten besser erfüllen kann und natürlich ein Geschenk für Frau Ihloff, die die Kinder nicht nur als Rektorin kennen, sondern auch als Teil des Klassenlehrer- Teams gemeinsam mit Frau Hermann. 

Das Kollegium gratulierte zur Amtseinführung ebenfalls musikalisch und überreichte ein Kistchen mit allerlei Ideen für den Ausgleich zum manchmal hektischen Schulalltag.

Schulrätin Berger überbrachte die herzlichsten Grüße von Frau Walter und umriss sehr wertschätzend den beruflichen Werdegang von Diana Ihloff. Nach Studium und Vorbereitungsdienst war die Grundschule in Brötzingen/ Pforzheim ihre erste Wirkungsstätte. 2012 übernahm sie als Konrektorin an der Joß- Fritz- Grundschule neue Aufgaben und leitete ab September 2016 kommissarisch die Schule, bevor sie zwei Jahre später schließlich zur Rektorin bestellt wurde. Frau Berger wünschte neben dem guten Gelingen aller schulischen Aufgaben und der Freude an der schulischen Entwicklung auch Phasen der Erholung und Entspannung mit der Familie.

„Jede Reise beginnt mit einem kleinen Schritt“- so schlug auch Frau Petzold- Schick den Bogen zu Diana Ihloffs erster Wirkungsstätte. Als ehemalige Schülerin der Brötzinger Grundschule erinnerte sie sich an die Verbundenheit der Schule zum Ort und das dazu nötige Engagement, das über den fachlichen Unterricht hinausgehen muss. Die Vernetzung, gerade im Ganztagsbetrieb mit den örtlichen Vereinen, die Zusammenarbeit mit den Eltern, Schulamt und dem Schulträger sei auch im Bruchsaler Ortsteil Untergrombach von großer Bedeutung. 

Frau Schlechter als geschäftsführende Schulleiterin der Bruchsaler Schulen gratulierte im Namen der Schulleiterkollegen und bestätigte mit sehr herzlichen und persönlichen Worten, wie passend der Satz „Wer alles mit einem Lächeln beginnt, dem wird vieles gelingen" Diana Ihloff beschreibt. 

In den Reigen der Gratulanten reihten sich Ortsvorsteher Karl Mangei, Pfarrerin Andrea Knauber für die Kirchengemeinden, Marlies Gutermann für den örtlichen Personalrat, Thomas Böttger für den Elternbeirat und Sven Beisel für den Förderverein ein und lobten die gute Zusammenarbeit aller am Schulleben beteiligten Personen und Institutionen.  

Schließlich bedankte sich Diana Ihloff persönlich für die vielen Glückwünsche und die wertschätzenden Worte. Vor genau fünfeinhalb Jahren, am 14. Juni 2012 stand sie an gleicher Stelle und wurde als Konrektorin in ihr neues Amt eingeführt. Sie übernahm zunehmend mehr Verantwortung in verschiedenen schulischen Bereichen und baute ihr Netzwerk in Schulleitersitzungen und Treffen der örtlichen Vereine aus. Nachdem die Rektorenstelle 2016 vakant wurde, führte sie kommissarisch die Schule. Die Entscheidung, sich auf die Funktionsstelle zu bewerben, sei ihr nicht leichtgefallen- zu gerne sei sie Lehrerin. Doch stellte sie fest, dass sie in die Aufgaben einer Schulleitung hineinwachsen konnte und berichtete sehr anschaulich und humorvoll, wie vielseitig und abwechslungsreich sich ihr Aufgabenbereich gestalte, aber auch wie sich die Sicht auf „ihre Schule“ über den Tellerrand eines Klassen- und Lehrerzimmers hinaus verändert habe. Neben den vielen wichtigen Kleinigkeiten des Schulalltages sei es ihr wichtig, das große Ganze im Blick zu behalten und die Schule weiterzuentwickeln. Von großer Bedeutung sei hier das Leitbild der Schule- der TEAM- Gedanke: Mit einem Miteinander geprägt von der Begegnung auf Augenhöhe- ob Kollegium und Schulleitung, Lehrkraft und Eltern, Schüler und Lehrer- könne vieles erreicht werden, vor allem aber die Voraussetzung für eine Schulatmosphäre, in der Leben, Lernen und Arbeiten Freude mache.

Mit dem Dank an das Organisationsteam, allen Helfern und vor allem ihrer Familie schloss Rektorin Diana Ihloff und mit einem gemütlichen Umtrunk und harmonischen Gesprächen ging die Feierstunde zu Ende.